Ad Banner

Wednesday, 13 November 2013

»Ey Kumpel, noch beim letzten Mal, da waren in deinen Augen Glanz, doch nach all den Nächten, da sehen sie aus wie ausgestanzt. Fast ein halbes Leben lang sitzt du nur an Theken dran, feierst deine Nächte durch mit allem, was man kriegen kann. Wohnst in deinem Niemandsland, immer schon. In letzter Zeit lässt du keinen rein. Bleibst daheim, extra breit. Hältst dich an jedem Glas fest wie an einem Ast. Ich hab nur eine Angst: Dass du keine hast. - Friedrich Kautz

8 comments:

  1. wunderwunderwunderschöner post!
    Liebe Grüße, melli <3

    ReplyDelete
  2. Großartige Bilder, fantastisch!! ♥
    Wo gibt's denn den den Code zu deinem Blog-Layout?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke sehr. ♥ Bei den anonymen Kommentaren denk ich mir immer: "Oh Gott, jetzt kommt bestimmt wieder so'n Hasskommentar." :D Das Layout kann man sich leider nirgends runterladen, weil ich das selbst gestaltet hab (war 'ne nervenaufreibende Arbeit sag ich dir) und da ist auch vieles manuell eingestellt, was einige Codes blockiert hat, deswegen würde es bestimmt auch chaotisch aussehen, wenn jemand es auf einen anderen Blog überträgt.

      Delete
  3. Twitter Zitat:
    "Die meisten Asiaten sind süß, intelligent und talentiert. Ich bin Asiatin. Was ist verdammt nochmal schief gelaufen?"
    Ich korrigiere: Du bist Europäerin.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Du willst mir jetzt ernsthaft sagen, dass ich keine Asiatin bin? Oh wow, das hat mir noch niemand gesagt.

      Delete
    2. Ich mein ja nur. Du sprichst perfekt Deutsch, du hast den Großteil deines Lebens in diesem Land verbracht, du pflegst einen "westlichen Lebensstil". Klar, deine Eltern stammen aus Vietnam, aber du stammst aus Deutschland. Sprichst du überhaupt Vietnamesisch?
      Hast du einen deutschen Pass? Wenn ja, dann bist du auf jeden Fall Deutsche, und natürlich auch EU Bürgerin. Offizieller geht es ja gar nicht.
      Außerdem: Es ist nie gut, in Klischeedenken zu verfallen. Vorurteile bleiben Vorurteile, auch wenn sie positiv klingen. Hör auf, dich selbst zu erniedrigen, in dem du bedauerst, nicht einem Klischeebild zu entsprechen. Das ist diskriminierend. Gegenüber anderen Völkern und gegenüber dir selbst.
      Du hast es bestimmt nicht böse gemeint, ich wollte es dir nur sagen, damit du verstehst. Ich zum Beispiel bin lesbisch und muss mir ständig dumme Kommentare anhören. Und selbst wenn jemand etwas vermeitlich positives sagt, z.B. "Lesben sind männlich und tough. Das ist voll geil" Dann empfinde ich das trotzdem als diskriminierend, eben weil sie mich in eine Schublade stecken, denn nicht alle Lesben sind so. Und es sind auch nicht alle automatisch lesbisch, die aus "Heterosicht" etwas maskulinier auftreten und hart im nehmen sind. Genauso wie nicht alle Asiaten süß, intelligent und talentiert sein können. Und mal abgesehen davon gib es neben Asiaten auch zahlreiche Afrikaner, Europäer, Amerikaner (Süd- und Nordamerika) oder Australier, die ebenfalls süß, intelligent und talentiert sein können.

      Delete
    3. Ja, ich spreche vietnamesisch. Komischerweise habe ich so eine Diskussion vor kurzem schon einmal geführt. Klar, wenn ich einen deutschen Pass habe, bin ich offiziell EU-Bürger, aber kann ich mich dadurch nicht mehr als Vietnamesin bezeichnen? Und auch mit der Aussage, dass ich keine Asiatin bin, hab ich mich angegriffen gefühlt wie du es offenbar nicht magst, das Klischee-Denken von Lesben an den Kopf geworfen zu bekommen, denn ich wurde dazu erzogen, mich als Vietnamesin zu sehen, auch wenn auf meinem Pass etwas anderes steht. Denn letztendlich bin ich mit dem Land - mit dessen Sitten und Bräuchen - aufgewachsen, auch wenn ich nicht lange dort gewohnt habe. Denn meine Eltern hegen diese Traditionen trotzdem. Und nur, weil man dort nicht mehr wohnt, bedeutet das nicht, dass man sich nicht mit dem Land identifizieren kann. Klar, in vielen Dingen habe ich einen "westlichen Lebensstil", wie du es bezeichnet hast, aber das sollte heutzutage selbstverständlich sein - das ist schließlich Integration und ohne die kann man in einem anderen Land einfach nicht wirklich leben und sich verwirklichen. Man muss sich heutzutage anpassen können, aber deswegen vergesse ich nicht, wer ich bin. Und das bin ich - Vietnamesin. Und Deutschland ist das Land, wo ich wohne. So seh ich das.
      Klar, ist das Klischee-Denken, aber kein Mensch denkt ohne Klischees - es ist unvermeidbar. Und ich bin der Meinung, dass man sie aussprechen kann, wenn man "Teil" dieses Klischees ist. So wie man "Ausländerwitze" erzählen kann, wenn man selbst einer ist. Natürlich war mein Tweet nicht wirklich ernst gemeint, sondern eher eine Art Selbstironie, deswegen auch "Asiaten" und nicht "Afrikaner", zum Beispiel. Außerdem war es auch eine Anspielung auf die Denkweise von ostasiatischen Ländern in Bezug auf die Wunschvorstellungen. Denn mir ist, als ich in den Sommerferien in Vietnam war, sehr stark aufgefallen, dass Vietnamesen (und wahrscheinlich auch andere ostasiatischen Ländern nach den Medien zu urteilen) viel Wert auf ihr Aussehen legen und süß, intelligent und talentiert sein wollen. Da ziehen sie dann mal bei 40°C+ Regencapes an, die ihren Körper bedecken, weil sie eine "weiße" Haut haben wollen, lassen sich längere Wimpern rankleben (btw, das hab ich mir dort auch machen lassen, weil meine Tanten mir das praktisch aufgeredet haben) oder sehr viele auch die Augenbrauen tätowieren. Und vor allem, das sieht man oft an Bildern, wollen sie große, "süße" Augen haben, weil wir ja alle "kleinere" Augen haben. Außerdem sind die meisten Eltern in Vietnam ziemlich streng, was die Erziehung der Kinder angeht und so müssen sie am besten tausend Talente haben und immer 1en (dort sind es 10en) in der Schule schreiben. Und ich kenne genügend Vietnamesen, die so sind, deshalb würde ich mal behaupten, dass das wirklich kein Klischee ist. Klar, hast du recht, dass auch ein Australier, Amerikaner usw. diese ganzen Eigenschaften haben kann, aber wie gesagt, ich kann das nur auf die Asiaten beziehen, weil ich auch einer bin und - wie erwähnt - kann ich hier ebenfalls Ausländerwitze reißen während es bei einem Deutschen eher abwertend herüberkommen würde.
      Aber ich verstehe trotzdem, was du mit all dem sagen wolltest. Es hat mich nur ein bisschen "verletzt" (das ist eher etwas übertrieben, aber mir fällt gerade kein passenderes Wort ein), dass du meinst, dass ich kein Asiate bin, obwohl ich mich als einer sehe.

      Delete
  4. dankeschön! :)
    haha, dafür sind die bilder auch echt schön :) vor allem die art der darstellung gefällt mir gut!

    ReplyDelete

Dear whoever is reading this, everything is going to be alright.