Ad Banner

Monday, 4 November 2013

Es heißt immer, man soll das Leben voll ausnutzen. Aber wie soll man das machen, wenn man 8 Stunden am Tag in der Schule, Uni oder im Büro sitzt? Wie soll man sein Leben leben, wenn man am Wochenende für Klausuren lernen muss oder sich von der stressigen Woche erholen muss? Vielleicht ist man später mal erfolgreich, hat viel Geld, ein großes Haus, aber heißt das, dass man alles aus seinem Leben gemacht hat? Für mich heißt Leben, dass man ohne Plan losfährt, die Welt aus allen Perspektiven betrachtet und alles loslässt, was einen festhält. Leben heißt für mich Freiheit, Ungebundenheit und das alles, ohne sich Sorgen machen zu müssen, was morgen ist. Wir sterben alle irgendwann. Und nach unserem Tod interessiert es keinen mehr, was wir erreicht hatten. Wir werden irgendwann vergessen sein. Am Ende sind wir alle gleich. Am Ende urteilt keiner mehr darüber, was mal gewesen war. Am Ende ist das Ende. - Unknown

6 comments:

  1. Schöne Photos und der Text ist so wahr!
    Liebe Grüße, Melli <3

    ReplyDelete
  2. Da bin ich der gleichen Meinung!
    Ich kann mein Leben einfach nicht "leben", die Schule macht mich einfach nur noch fertig. Auf später will ich nicht warten, denn, wenn man alt ist kann man sich nicht alles erlauben (zum vergleich, wenn man jung ist..) Es ist echt doof, deshalb müsste man seine ganzen Ferien dafür opfern um etwas aus dem Leben zu machen, auch, wenn es nur für eine kurze Zeit ist.

    P.s.: Das erste Foto ist gruselig! ;)
    Fühl dich gedrückt,
    Eva

    ReplyDelete
  3. uah, die bilder sind echt ein bisschen gruselig :D
    und krass, über genau sowas zerbrech ich mir auch gerade den kopf... man will und sollte noch so viel von der welt sehen, aber wartet immer drauf, bis man hier den abschluss oder da die ausbildung geschafft hat oder die finanzlage besser ist... vielleicht sollte man sich wirklich von dieser ganzen karriere-vorstellung befreien, einfach da hingehen wo's einem gerade passt und in den tag hineinleben... hachja.

    ReplyDelete
  4. Vielen Dank, total lieb von dir ♥
    Ich hab vergessen dazuzuschreiben, dass es schon ein bisschen länger her ist, also diese Blumen gibt es bei uns momentan auch nicht mehr, haha.

    ReplyDelete
  5. Ich hätte mich über ne Antwort gefreut :D
    Dieser Post ist wunderbar. Ich habe mal sowas ähnliches in mein Tagebuch geschrieben. Du hast so recht, es ist alles so sinnlos dieses ewige besser als die andern sein.

    ReplyDelete
  6. man muss es einfach tun und es zulassen gluecklich zu werden, aber diese eine erste schritt ist der schwerste.

    ReplyDelete

Dear whoever is reading this, everything is going to be alright.