Ad Banner

Monday, 29 April 2013

NAH AM WASSER GEBAUT, DOCH IMMER SEHNSUCHT NACH DEM MEER.


Nur noch vierunddreißig Schultage bis zu den Sommerferien, juhu. Das ist ein Monat und sechs Tage - vier Wochen und sechs Tage. Oh, ich glaub, ich stell einen Countdown auf meinen Blog, haha. Nein, ehrlich - ich kann mich gar nicht mehr konzentrieren und das ist ganz schön anstrengend, es wenigstens zu versuchen. Und das wechselhafte Wetter macht mich krank - meine Hals- und Kopfschmerzen bringen mich bestimmt irgendwann um.

»Ich hab den Brief gelesen.«, sagt er gleichgültig. Ich erstarre - weiß nicht, was ich erwidern soll. Weiß nicht, was ich fühlen soll. Vielleicht wäre Wut am passendsten, wieder einmal das Eindringen meiner Privatsphäre. Welchen Brief hat er gelesen? Welchen von der Sammlung an Briefen, die ihren Empfänger nie erreichen sollen? »Schön.«, bekomme ich nur heraus und meine das komplette Gegenteil. Er geht aus dem Zimmer und in dem Moment als die Tür ins Schloss fällt, realisiere ich die Bedeutung dieser betonten Gleichgültigkeit seinerseits. Oh nein, er hat nicht nur einen Brief gelesen. Er hat alle Briefe gelesen. Und nicht nur das. Er hat mein Textbuch gelesen. Und er hat mein Tagebuch gelesen. Diese Erkenntnis lässt etwas in mir sterben. Etwas, von dem ich dachte, es würde in Sicherheit sein. Eines der wichtigsten Dinge in meinem Leben. Und die Tatsache, dass er mir  meinen allerletzten Zufluchtsort genommen hat, lässt meine Augen sich mit Tränen füllen. Tränen der Hoffnungslosigkeit und der Wut, die ich verärgert wegwische. Und in diesem Moment begann ich zu hassen.

5 comments:

  1. Hei. Schöne Bilder! :)
    Ich würde mich freuen, wenn mal bei mir vorbei schauen würdest und mir einen Songvorschlag machen würdest. [:
    http://howtobeaunicorn.blogspot.de/2013/04/138.html
    Grüße Annemie

    ReplyDelete
  2. Boah wenn jemand mein Tagebuch lesen würde.... das gäbe eine Katastrophe!
    & ich zähle auch die Tage. Allerdings momentan nur die bis zu meinen Pfingstferien, denn Sommerferien sind noch viel zu weit entfernt...

    Lg, Lena ♥

    ReplyDelete
    Replies
    1. 'ne sehr große, ja.
      Ah stimmt, ist ja in den Bundesländern immer unterschiedlich ...

      Delete
  3. Nichts, von dem wir denken, dass es sicher ist, ist auch wirklich in Sicherheit...

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, da hast du leider recht. Hätte ich mir auch früher denken können, aber neeein - hab ich natürlich nicht.

      Delete

Dear whoever is reading this, everything is going to be alright.