Ad Banner

Wednesday, 17 April 2013

DER MENSCH HAT EINE TENDENZ ZUR SELBSTZERSTÖRUNG.


Lese und schreibe zurzeit sehr viel - somit kann ich wenigstens etwas von meinem Befinden ausgleichen. Die beiden Bücher, die ihr auf dem Bild seht, habe ich vor ein paar Wochen spontan gekauft als ich (wie so oft) in Bücherläden nach schönen Büchern gesucht habe - eigentlich kaufe ich mir ja nur noch eBooks (obwohl ich richtige Bücher lieber mag, aber hab eben einfach nicht so viel Platz zum Verstauen), aber da ich an dem Tag nichts zu tun hatte, habe ich mir die Bücher gekauft und mich dann lesend irgendwo in der Stadt hingesetzt (mein Papa und meine Schwester finden das komisch, wenn ich einen ganzen Tag alleine unterwegs bin). The Fault In Our Stars habe ich oft auf anderen Blogs gesehen und Veronika beschließt zu sterben hat sich einfach interessant angehört bzw. angesehen. Ich kann beide Bücher nur empfehlen, aber es gibt eigentlich kein Buch, das mir bisher überhaupt nicht gefallen hat (haha) - habt ihr eins von den beiden Büchern gelesen? Eigentlich gibt es schon eine lange Liste von Büchern, die ich noch lesen will, aber trotzdem: Über Buchvorschläge freue ich mich immer.

»Was ist das wahre Ich?«, fragt sie. »Das ist das, was du bist und nicht das, was andere aus dir gemacht haben.«, wird ihr geantwortet. Ich denke über diese Antwort nach. Wie wäre ich, wenn andere mich nicht beeinflusst hätten? Aber um ehrlich zu sein, weiß ich die Antwort wirklich nicht. Heutzutage gibt es niemanden mehr, der nicht von anderen beeinflusst wird. Es passiert ständig - wenn du mit jemanden redest, wenn du in der Schule bist, wenn du jemanden begrüßt oder selbst wenn du jemanden einfach nur siehst. Ich melde mich zu Wort und erkläre, dass es nicht möglich sei, das herauszufinden. »Dann überleg doch mal, wie du immer schon warst. Welche Eigenschaften hattest du schon immer? Egal, in welchem deiner Lebensabschnitte? Oder welche Eigenschaften hast du früher gehabt, die zwar nun nicht mehr so präsent sind, aber trotzdem manchmal zum Vorschein kommen?« Wieder denke ich eine Weile nach während die anderen aus der Gruppe ihre Theorien erläutern bis wir zu mir kommen. »Ich glaube, mein wahres Ich ist ein Mädchen, was nie ein Girly-Mädchen war - ein Mädchen, dass sich in Pullis am wohlsten fühlt. Ein Mädchen, dass ziemlich ungeschickt, perfektionistisch und zu oft sehr egozentrisch ist - bitte widerspricht mir nicht, ich weiß besser als ihr, wie ich bin. Und ein Mädchen, das übersensibel, kindlich, naiv, offenherzig und lebensfroh ist. Ja, ich glaube, das ist mein wahres Ich, von dem ich das meiste im Laufe der Jahre verloren habe. Mein wahres Ich, das immer mehr verblasst.« »Und warum denkt ihr, warum euer wahres Ich nur noch so selten zum Vorschein kommt?« Das ist eine einfache Frage, die ich klar beantworten kann. »In so einer Welt wie diese wird man unterdrückt und festgehalten. Alles, was nicht passt, wird versucht zu verändern. Es ist keine Sünde, wenn man nicht stark genug ist, dagegen anzukämpfen.« »Magst du dein verändertes Ich?« Ich stocke, mit der Frage habe ich nicht gerechnet. »Ich denke, dass ich in einigen Punkten schon zufrieden mit meiner Veränderung bin. Und einige Eigenschaften hätte ich schon gern wieder. Glaube ich.«

12 comments:

  1. vielen Dank! ♥
    ich hab the fault in our stars gelesen (hast du vllt mitbekommen haha :D) und es ist soo schön auch die anderen Bücher von John Green sind herzlich zu empfehlen! ;)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, John Green ist ein wundervoller Autor - ich werde auf jedem Fall noch mehr Bücher von ihm lesen! x

      Delete
  2. ich habe das buch von john green auch gelesen und fand es wundervoll :)
    danke,und ja das mit den egoistischen menschen stimmt leider.ich bin selbst ziemlich egoistisch aber irgendwo gibt es auch grenzen...
    aber selbst wenn es bestimmt ist,sich einander zu zerstören,wäre das unglaublich traurig...
    <3

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, das ist es auch. :)
      Ich glaube nicht, dass es je bestimmt ist. Vielleicht denkt man das nur. Denn dann wird es nicht die andere Hälfte sein. Dann ist dann wohl einfach jemand, der in dein Leben getreten ist, um dir zu zeigen, dass es auch solche Leute gibt, die einen zerstören wollen. Es liegt dann an dir, ob du es zulässt.

      Delete
    2. hast du looking for alaska schon gelesen? :)
      was soll ich denn machen,wenn ich einfach weiß,dass ich die andere hälfte gefunden habe,aber die person es noch nicht wirklich weiß?
      <3

      Delete
    3. Steht auf jedem Fall auf meiner Wunschliste - zusammen mit "Margos Spuren". Falls du's schon gelesen hast - wie fandest du's? :)

      Vielleicht ist es ja einfach doch nicht deine andere Hälfte. Es ist einfach unmöglich, dass die andere Hälfte dazu bestimmt ist, einen zu zerstören.

      Delete
  3. nein ich habe es noch nicht gelesen,mächte es aber unbedingt bald kaufen :)
    ich stimm dir,zu,dass das unmöglich ist.es ist ja nur der gedanke,dass materie und antimaterie sich gegenseitig zerstören.aber ich will gar nicht daran denken,dass sich zwei hälften zerstören,wo wäre da der sinn?
    aber ich wollte wissen,ob du denkst,dass es geht,dass zwei personen zusammengehören,und eine person das auch weiß und die andere person es noch nicht weiß?
    <3

    ReplyDelete
    Replies
    1. Finde ich sehr schön. Ich bin mir sicher, dass es genauso gut ist wie "The Fault In Our Stars". :)
      Mhm. Ich denke schon, dass es geht, dass es nur einer weiß. Es ist bloß schwierig zu behaupten, dass man es auch wirklich "weiß", verstehst du? Aber ja, das geht. Bist du die Person, die es weiß? Falls du vielleicht mal persönlicher schreiben willst, kannst du mir ja eine Mail schreiben. :)

      Delete
  4. Hier waren echt so, so viele wunderschöne Sätze drin, aber Alles, was nicht passt, wird versucht zu verändern. hat mich echt umgehauen. <3
    Die Geschichte ist toll, so denke ich auch oft. Aber ich denke, dass dieser Einfluss von außen nicht immer negativ sein muss. Irgendwie gehört das einfach so ...
    Die Bücher habe ich noch nicht gelesen, aber sie klingen auf jeden Fall total interessant.
    ♥, Dornröschen

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke. ♥
      Natürlich - ich wollte jetzt nicht behaupten, dass es nur negative Einflüsse sind. Es gibt so viele positive Einflüsse, klar. Aber wenn das wahre Ich ein Mensch ohne jegliche Einflüsse ist - egal, ob positiv oder negativ -, was ist dann das wahre Ich?

      Delete
  5. Meine Eltern finden das auch komisch wenn ich einfach mal alleine in die Stadt gehe und bummle. ~ Aber ich denke das daran nichts schlecht ist, es ist einfach entspannend und irgendwie frei. -

    Hm, wie recht du hast mit deinem Text. Ich weiß nicht was ich sonst noch dazu sagen soll~

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, es ist wirklich alles einfach viel entspannter - da hast du recht.

      Delete

Dear whoever is reading this, everything is going to be alright.