Ad Banner

Sunday, 7 April 2013

50 STORIES {SUCHE}

So oft gehe ich durch diese Straßen, ohne Ziel. Einfach die Zeit vertreibend. Hoffend auf ein Wunder, das mir hier raus hilft. Auf der Suche nach etwas Klarheit in diesem Leben voller Ungewissheit und Dunkelheit. Auf der Suche nach ein bisschen Optimismus, von dem ich weiß, dass er irgendwo sein muss. Auf der Suche nach mir. Stattdessen habe ich das Gefühl als würde ich mich jeden Tag auf's Neue verlieren. Wie ist das möglich, wo ich mich doch noch gar nicht gefunden habe? Es ist als würde ich verzweifelt etwas festhalten, was nicht da ist. Und das ist unmöglich. Hat das überhaupt einen Sinn? Stoße Menschen von mir, die ich liebe und verletze sie, immer wieder. Gebe ihnen das Gefühl von Unwichtigkeit, Gleichgültigkeit, Ignoranz. Innerlich gehe ich daran kaputt, an meine Arroganz. »Ich muss da alleine durch, ich will keine Bombe sein. Ich will sie nicht mitreißen, wenn ich explodiere und zu Grunde gehe, will sie nicht verletzen. Sie haben keine Schuld. Ich will sie schützen.« Einen Scheiß habe ich getan. Ich sehe eure Blicke - diese schmerzenden Blicke, die fragen: »Wer bist du? Wieso tust du das? Warum bist du so?« Keine Bombenexplosion, die euch verletzt. Messerstiche, die es tun. Was bin ich bloß für ein Mensch? Ich möchte, dass ihr bleibt. Doch das geht nicht, ohne euch weh zu tun. »Ich möchte, dass ihr trotzdem bleibt.«, flüstert eine egoistische Stimme in mir. Aber so will ich nicht denken. Nein. So darf ich einfach nicht denken, so darf ich nicht sein. Aber wer bin ich dann? Wo fange ich an, danach zu suchen? Nach mir zu suchen? Und wo werde ich mich finden? Wann werde ich mich endlich finden? Kann ich mich überhaupt finden?

10 comments:

  1. Wunderschön.
    Tolle Bedeutung, wirklich. :}
    Es ist als würde ich verzweifelt etwas festhalten, was nicht da ist.
    Dieser Satz hat mir am meisten gefallen.
    ♥, Dornröschen

    ReplyDelete
  2. Der Test ist wirklich unglaublich schön.
    Ich denke, dass sich der eine oder andere in diesen Zeilen wiederfindet. :)

    Alles Liebe,
    Sabrina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke. Ja, wer hat sich einmal nicht die Frage gestellt, wer er ist? :)

      Delete
  3. Ich finde deinen Schreibstil so wunderbar, so leicht zu lesen und mit soviel Bedeutung hinter jedem Wort!
    Außerdem muss ich dir nochmals sagen, dass ich deinen Musikgeschmack sehr mag!

    - Hannah.

    ReplyDelete
  4. Hach ja ich denke viele suchen nach sich selber. Ich auch. Und ich wünschte, ih würde zum Ziel kommen. Aber irgendwie glaube ich, so wirklich ganz kann man diese Ziel nicht erreichen.

    Lg, Lena ♥

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich glaube, das wünscht sich irgendwie jeder. Vielleicht haben sich einige auch schon gefunden und merken es nicht. :)

      Delete

Dear whoever is reading this, everything is going to be alright.