Ad Banner

Wednesday, 9 January 2013

DU VERDIENST GLÜCK, DAS SCHICKSAL SCHULDET ES DIR.

Keine Ahnung, warum die Bildqualität so scheiße ist, aber na ja.
Ich werde mit einem Lächeln loslassen, weißt du. Denn ich glaube wirklich, dass das hier keinen Sinn mehr macht. Ich würde was anderes sagen: »Erstens - es ist schwer, glücklich zu sein. Zweitens - mach nicht dieselben Fehler. Und drittens - okay, es ist vielleicht auch ein bisschen deine Schuld.«

Ich hab mich gewehrt. Und dann habe ich gedacht, nur 'ne Sekunde lang habe ich gedacht: »Wozu mach ich das?« Und ich habe losgelassen, ich habe aufgehört zu kämpfen. Ich bin trotzdem noch müde. Müde, immer unterwegs zu sein - einsam und verlassen. Müde niemals einen wahren Freund zu haben, der mir sagt - wohin wir gehen, woher wir kommen und warum. Am meisten müde bin ich es, Menschen zu sehen, die hässlich zueinander sind. Der Schmerz auf der Welt und das viele Leid - das macht mich sehr, sehr müde. Es gibt zu viel davon. Es ist als wäre in meinem Kopf lauter Glasscherben, könnt ihr verstehen? Ich will, dass das vorbei ist - für immer vorbei. - Ein Blick in die Vergangenheit verrät, warum die Gegenwart so ist, wie sie ist.

3 comments:

  1. Hey.

    Du schreibst wirklich wunderschöne Texte, die berühren. <3

    Doch ich finde es nicht schwer glücklich zu sein. Nein ganz im Gegenteil, es ist vielleicht nicht leicht immer glücklich zu sein, wenn man immer glücklich wäre, hätte das Wort Glück an Sinnhaftigkeit verloren. Doch man muss nur für eine Sekunde den Blick vom Boden heben, für eine Sekunde versuchen (!) das Herz zu öffnen und etwas in sich lassen, dass man schön findet. Und sei es nur ein Regentropfen, der gerade dein Fenster hinunter perlt. Und sei es nur das magische Gefühl der Erwartung, wenn der Zug um die Kurve rast und erstmals sichtbar wird (ich liebe den Moment), sei es einfach nur ein Moment der Stille zwischen zwei Atemzügen, in dem dich keiner nervt und sei es einfach nur die Stimme eines Lieblingssängers, der dich genau bei diesem einen Wort in deinem Lieblingslied wachrüttelt.
    Man muss sich nicht glücklich machen lassen, man muss sich nicht vom Glück finden lassen, man kann auch ganz einfach glücklich sein, und sei es nur für die eine Sekunde, in der der du dein Haar aus dem Gesicht streichst, den Blick hebst und ein Lächeln über dein Gesicht huscht. Sei es nur für diese eine Sekunde, hat es sich trotzdem gelohnt (:


    In Liebe...Nanouk

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke (: Das freut mich, wenn es dich zum Lächeln gebracht hast, du hast nämlich ein wunderbares Lächeln.
      Erstes Pic hier, du mit dem Lächeln, da muss man doch weiterlesen (:
      ...und wir sind doch alle irgendwie Wunderkinder, oder? (Prinz Pi)

      Ich kenne diese Gedanken im Kopf. Hab da selbst ein, zwei Stimmen, die mir immer wieder irgendwas einreden und zuflüstern wollen. An manchen Tagen gelingt es mir tatsächlich sich aus- oder einzusperren (darüber lässt sich nun streiten), an manchen Tagen teilen wir uns den Alltag und an manchen Tagen werd ich sie gar nicht mehr los.

      Aber wenn der Regen der Applaus ist, ist der Sonnenschein danach das Standing-Ovation. (:

      In Liebe...Nanouk

      PS.: Danke. ((: <3
      Ich halt mich mit Rollenspielen fit, schon mal versucht?
      Hab auch schon überlegt meinen letzten Entry hier online zu stellen...mein erster Entry seit Wochen, in den ich mich wieder verlieren konnte.

      Delete
  2. richtig schön (: Ic mag dein Lay-Out (:
    http://jose-phine-p.blogspot.de/

    ReplyDelete

Dear whoever is reading this, everything is going to be alright.