Ad Banner

Tuesday, 29 January 2013

DIESE TEXTE SIND FÜR MICH THERAPIE.

Melde mich nur mit einem Video meinerseits. Ich hab mir überlegt, öfters auch Posts ohne Bilder zu machen. Einfach, weil es manchmal besser so ist und die Bilder nur alles zerstören würden. Ich weiß, dass viele meiner Leser auch nur wegen den Bildern da sind und ich deshalb bestimmt viele verlieren werde, aber zurzeit ist es mir eigentlich auch egal geworden. Ja, so weit ist es schon. Jedenfalls ist mir klar geworden, dass das hier mein Blog ist und niemand mir sagen kann, über was ich zu bloggen habe oder nicht. Es ist mir sogar so gleichgültig, dass es mir auch gleich ist, wer meinen Blog liest. Das bedeutet nicht, dass ich mich nicht über Leser, und vor allem Kommentare, freuen würde. Nur, dass es mir nicht so wichtig ist. So. Und dann wird es so eine Art "Serie" auf meinem Blog geben, nur zum Lesen anstatt Schauen (dazu folgt aber dann ein anderer Post). Bloglovin' und Blog-Connect werde ich auch von der Sidebar entfernen. Leser werden könnt ihr dann mit Google Friends Connect (ich werde dann ja sehen, wenn es abgeschafft wird). Und ja. Das müsste alles sein, was ich erwähnen wollte.

»Sag mal, bist du lebensmüde?!« »Schon komisch, was? >Lebensmüde sein< bedeutet so viel wie >leichtsinnig sein<. Aber wenn du das Wort einmal auseinander nehmen würdest - Leben und Müde. Müde und Leben. Müde vom Leben. Lebensmüde. In dieser Hinsicht bin ich wirklich lebensmüde - müde vom Leben. Aber leichtsinnig? Ich glaube nicht, dass ich das bin.« »Du machst mich verrückt mit deinen Ablenkungen, weißt du das?« »Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, dass ich gar nicht versuche, abzulenken? Alle sagen mir, ich solle das aussprechen, was ich denke. Aber wenn ich es dann ausspreche, denken alle, ich würde ablenken. Oft tue ich das, ja. Aber die meisten wissen auch, dass die Multitaskingfähigkeit bei mir nicht sehr groß ist. Das heißt, ich lasse mich leicht ablenken. Also, wenn ich mich von einem anderen Gedanken unbewusst ablenken lasse, ist es dann wirklich beabsichtigte >Ablenkung<, wenn ich sie ausspreche?« »Okay, ich gebe auf. Bitte erzähl mir einfach, warum du das getan hast.« »Weil ich es falsch finde.«

1 comment:

  1. "Jedenfalls ist mir klar geworden, dass das hier mein Blog ist und niemand mir sagen kann, über was ich zu bloggen habe oder nicht. Es ist mir sogar so gleichgültig, dass es mir auch gleich ist, wer meinen Blog liest. Das bedeutet nicht, dass ich mich nicht über Leser, und vor allem Kommentare, freuen würde. Nur, dass es mir nicht so wichtig ist."

    Und eigentlich könnte man hier wunderschön zwischen den Zeilen lesen. (:

    Jedenfalls ist mir klar geworden, dass das hier mein L E B E N ist und niemand mir sagen kann, über was ich zu ENTSCHEIDEN habe oder nicht. Es ist mir sogar so gleichgültig, dass es mir auch gleich ist, wer mein LEBEN liest. Das bedeutet nicht, dass ich mich nicht über Leser, und vor allem Kommentare, freuen würde. Nur, dass es mir nicht so wichtig ist.

    (:

    In Liebe...Nanouk

    ReplyDelete

Dear whoever is reading this, everything is going to be alright.