Ad Banner

Saturday, 21 April 2012

DEAR MARTHA ...

I was going through my old blog entries and I recognized that all my pictures have been deleted, so the posts don't have a proper sense anymore. That's the reason why I want to transform one of them to an entry for you (surprise surprise). Unfortunately, all my old pictures are gone since my hard disk broke, so thanks to DVDs and the internet for saving some of them. I hope you didn't expect something very special (otherwise: sorry, but this will make you smile hopefully or cry lol).


I don't know where you are exactly, but I've written to you that you should open the page when you're homesick, so the first thing you should do is to drink some tea (in England should be loads of them), open your window and listen to music (like the song above, but you can listen to whatever you want).


This picture was taken in 2009 on a school trip. How young we all looked and how we've changed since then. At that time, you certainly haven't known that you'll be how you are now in five years (does this make sense actually?), have you? It's quite sad and exciting at once that in another five years everything will change again. We'll probably have our graduation done and we'll live our life as an adult. Ugh. I'm not really sure how I should feel about it. Let's just don't think about it. It will come soon enough.


Do you remember this picture? Another school trip, but in 2013 (we jumped in time, woah). Your hair is really darker now (mine was getting lighter - don't ask me how, I did nothing I swear). Maybe you've changed your hair colour already when you're reading this. Maybe you look totally different right now, but this is absolutely okay. For me it's the same. We'll see when you'll come back. Don't forget that there are only ten month. Enjoy them. It wasn't the last time we saw each other. It's a great chance and you're probably correcting this entry in your mind currently (not the best English, you know). And there is/was (depending on the time) christmas! ♥


Oh, how's HALLOWEEN in England? Hopefully you have a great time like we had, little Harry Potter. I miss these times with you guys. And the camping thing on your field. We should do this once again when you'll be all back. I hope until then nothing bad will happen and you're still friends (do you remember all the arguments you guys had? Seems to be so ridiculous now when you're all gone).

I'm coming to an end now with these Berlin pictures (taken in 2013 before everyone was leaving the class). All I want to say is that I left the comment section below to you, so you can tell me whatever you want. Every thought, idea, concern, anxiety, problem, experience, person, food, [...] you want to tell me about. I'll answer then there as well. You can also send me an email or a letter every time you want. I'll tell you about the life here in Germany, about our class and how everything is if you want to. It's like a pen pal page, hehe. I hope everything's fine and you're alright. Much love, my dear. ♥ ♥ ♥

21 comments:

  1. Liebe Martha, ich wollte nur schreiben, dass ich heute Deinen Platz als Auf-den-Sportplatz-kotzende-Schülerin-nach-dem-Laufen ehrwürdig eingenommen habe. Ich hoffe, ich werde dieses Amt gut vertreten (nein, ehrlich: Ich hatte das Gefühl, ich krepier', cool nicht?).

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Quynhi, ich könnte mir keinen besseren Nachfolger vorstellen, hoffe jedoch, dass es nur einmalig war, denn es ist wirklich nicht sehr schön..

      Delete
  2. Liebe Martha, ich habe das Gefühl, ich müsste Dir erzählen, was momentan alles in der Schule passiert, weil alles irgendwie komisch ist und ich bin mir nicht mehr sicher, ob wir uns alle irgendwann an die ganzen neuen Sachen und Personen gewöhnen werden und da Du sozusagen das Herz unserer Klasse warst, das uns letztes Jahr herausgerissen wurde (ohoho, ich bin gerade poetisch), versuche ich uns wiederzubeleben - hoffnungslos, könnte man sagen, man braucht das Herz nämlich, wie Du sicherlich weißt. Aber man kann es bestimmt so lange am Leben erhalten bis uns das Herz zurück transplantiert wird. Und dann werden wir hoffen, dass wir weiter leben - anders wird es auf jedem Fall, Du wirst nämlich nicht am vorigen Platz zurück operiert, sondern in diese komische Klasse unter uns. Trotzdem hoffentlich nah genug. Aber vielleicht ist es dann schon zu spät, wer weiß. Genug an Metaphern, ich habe jetzt schon die Nase voll vom Deutschunterricht. Erinnerst Du dich an die Vorträge in Geschichte, die das ganze Jahr eingenommen haben? So fühle ich mich momentan in Deutsch, aber es ist ganz lustig eigentlich - ich habe meinen nämlich schon hinter mir und lehne mich jetzt entspannt zurück.
    Jedenfalls, weiß ich gar nicht, ob du diese Seite je während deiner England-Zeit lesen wirst, weil alles super bei dir ist (das hoffe ich jedenfalls für Dich, ansonsten hi \o). Währenddessen wird diese Seite länger und gefüllt von weiteren Kommentaren, die von irgendwelchen wichtigen und unwichtigen Schulerlebnissen erzählen. Lehn dich zurück und schau uns beim Sterben zu, wo wir nun herzlos sind.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Quynhi, erstmal ein hi zurück. Ich bin jetzt seit genau 224 Tagen hier und lese erst jetzt, wie schlecht es euch ging. Es tut mir so leid, zu sehen, durch was für Zeiten ihr durch musstet. Aber weißt du was? Ihr habt es überlebt! Und darauf könnt ihr so unglaublich stolz sein. Ich bin jedenfalls mehr als stolz auf euch. Ihr habt euch wacker geschlagen. Und ganz bald sind wir alle wieder zurück. Natürlich wird es nie wieder so sein wie letztes Jahr. Aber das soll es auch gar nicht. Denn letztes Jahr hätte ich nicht geweint, wenn ich diese Bilder dort oben gesehen hätte. Letztes Jahr war es selbstverständlich für mich, euch jeden Tag zu sehen. Nun bin ich schon total aus dem Häuschen ein Paket von euch zu bekommen und von einem von euch zu hören. Wie glücklich bin ich, etwas zu haben, was es wert ist, es zu vermissen? Glücklich meine ich aber nicht im Sinne von happy, ich meine es im Sinne von lucky. Denn Ich habe mit euch einfach die beste Klasse der Welt gehabt und für mich werdet ihr immer meine Klasse sein.

      Delete
  3. Liebe Martha, ich habe etwas vergessen, was ich noch erzählen wollte:
    In der Klasse wurde gefragt, ob Du deine England-Adresse weitergeben kannst und möchtest. Jemand wird mir bestimmt schon zuvorkommen und Dir das schon erzählt haben, aber zu diesem Zeitpunkt, wo ich das schreibe, ist es nicht so. Dann wollte ich noch fragen, wann genau Du zurück kommst? Und als letztes: Du kannst hier natürlich auch immer Kommentare schreiben und antworten, oder alles ignorieren - was du willst. Ich würde dir ja Briefe schreiben, weil Briefe sehr cool sind, aber wie gesagt, niemand hat deine Adresse. Aber kennst Du das Buch bzw. den Film The Perks of Being a Wallflower? Ich fühle mich wie Charlie (merkst du diese Ironie?), der Briefe an seinen Freund Michael schreibt.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Quynhi, ich kenne das Buch und den Film noch nicht, werde ihn mir aber auf jeden Fall mal ansehen. Ich suche schon eine Weile nach einem Film, den man sich mal angucken kann. Will mich nämlich von meinem ganzen Schulkram ablenken.. Meine Adresse dürftet ihr ja mittlerweile haben, die beiden Pakete sind jedenfalls erfolgreich hier angekommen :D

      Delete
  4. Liebe Martha, ich habe gerade meine Biologie-Hausaufgaben beendet und dachte mir, ich schreib Dir mal, weil ich mich gerne über die Schule aufregen will (muss ja auch hin und wieder sein, sonst dreht man durch). Wenn du zurück kommst, empfehle ich Dir nicht, alle Naturwissenschaften zu wählen wie ich, denn dann hast du keine Freizeit mehr. Meistens immer bis um vier Uhr Schule zu haben ist scheiße, aber dann zu denjenigen zu gehören, die zwischendurch keine Freistunde haben, sondern nur normal eine dreißigminütige Mittagspause, ist noch schrecklicher. Und wer hat sich das eigentlich überlegt, zwischen zwei Doppelstunden nur 5 Minuten Pause zu legen und dann für den nächsten Block wiederum überhaupt keine? Wir können uns nicht zu Raum und Raum switchen, damn. Egal. Unsere Schule halt. Mit ihren komischen Zeiten und Organisationen.
    Anna Elisabeth und ich haben uns überlegt, ein Theaterstück zu machen, um unsere Abikasse aufzustocken (die zurzeit leer ist). Du erinnerst Dich vielleicht an das Alice im Wunderland Musical der 12. Klasse? So etwas ähnlich, nur kann keiner von uns singen, deswegen ein Theaterstück. Nur so als Idee, wir haben noch nichts genaueres geplant bis jetzt, aber das wäre schon sehr cool. Ich weiß, dass Du das meiste schon mitbekommen wirst, weil du ja immer noch in Kontakt mit Menschen der Klasse bist, die Dir alles erzählen, aber hier hast Du es dann nochmal. Vielleicht wird es in der 12. Klasse stattfinden und die bist dann unser Ehrengast? Jedenfalls, wir haben schon mal so etwas wie ein Abi-Komitee. Bis jetzt auch nur Anna Elisabeth, Celine und ich, aber es ist wenigstens ein Anfang.
    Was wollte ich noch erzählen? Ach ja, vielleicht schafft es Karsten (der, der auch mit uns am Jahrbuch mitgearbeitet hatte), nochmals eine Klasse (in dem Fall, wir) auf die AIDA für die Studienfahrt zu bringen, wahrscheinlich aber auch nicht. Das wird sich alles wahrscheinlich in den nächsten Wochen und Monaten ändern.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Quynhi, zu eurer super Idee habe ich ja schon genug gesagt, ich finde es immer noch spitze, wie ihr das alles so auf die Beine stellt!

      Delete
  5. Liebe Martha, ich hatte Dir eigentlich gerade einen sehr langen Text geschrieben, aber aus irgendeinem Grund hat sich mein Browser aufgehangen und jetzt ist alles weg. Genauso wie meine Motivation, es nochmal aufzuschreiben. Also, heute dann nichts mehr. Ich hoffe, Dir geht's gut.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Quynhi, das kenne ich nur zu gut. Man hatte gerade die geeigneten Worte gefunden und wenn sie dann erstmal weg sind, will man keine neuen dafür suchen müssen. Ich hoffe dir geht es auch gut <3

      Delete
  6. Liebe Martha, Operation England ist anscheinend vorerst gescheitert wie Du schon längst mitbekommen hast. Morgen werde Anna Elisabeth und ich der Klasse das Theater-Projekt vorstellen. Ansonsten geht es ab dieser Woche so richtig mit den Klausuren los. Letzte Woche haben wir die Englisch-Klausur hinter uns gebracht und ich kann nicht sagen, dass es gut war. Im Prinzip gleichen sich die Aufgaben der Klausuren vom Deutschunterricht, nur auf Englisch halt (und ich dachte, wir bleiben bei den Vokabeln und Worterklärungen, aber da habe ich mich wohl getäuscht). Charakterisierung, Analyse und noch nicht mal einen Hörteil. Rolltreppe abwärts.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Quynhi, erinnerst du dich an dieses hoffnungslos, langweilige Buch? Also vielleicht mochtest du es damals, aber ich fand es von Beginn an fürchterlich. Manchmal ist etwas einfach aussichtslos. Aber denk einmal daran was für Probleme wir damals schon hatten und dachten, die Welt würde davon untergehen. Jetzt im Nachhinein nichts großes mehr.. Und ich denke genauso wird das Studium. Wir werden uns sicherlich nicht selten zu dieser furchtbar aussichtslosen Zeit der Prüfungen zurück erinnern und denken, wie einfach es doch eigentlich war...

      Delete
  7. Liebe Martha, dank Deiner Videobotschaft für unser geplantes Theaterstück gab es zum Glück positives Feedback und wir können in Ruhe alles weitere planen. Du hast sogar unseren lieben Geschichtslehrer inspiriert, wie er gesagt hat. Nur weiß ich leider nicht, wovon er geredet hat, weil es um etwas ging, dass ihr letztes Jahr im Spanischkurs gemacht habt. Irgendein Video von Dir - irgendetwas letztes, was er von Dir gesehen hat. Wer weiß schon. Aber danke dafür, haha.

    ReplyDelete
  8. Liebe Martha, wenn Du in die Oberstufe kommst, dann wähle auf keinem Fall alle Naturwissenschaften. Es ist verdammt anstrengend. Und allgemein die Oberstufe. Heute ist der erste Tag nach den Herbstferien und ich bin schon wieder total platt. Wenn man jeden Tag bis 16 Uhr Schule und danach tonnenweise Hausaufgaben auf hat, hat man einfach kein Leben mehr. Ich hoffe, dass es in England nicht so schlimm ist.

    ReplyDelete
  9. Liebe Martha, am Freitag ist Halloween und irgendwie fühlt sich das komisch an, weil ich sonst immer etwas mit euch Mädchen gemacht habe und jetzt seid ihr nicht mehr da. Es ist ziemlich traurig - ich muss auf Paul umsteigen, wir schauen uns wahrscheinlich dann einen Kinofilm an (Maze Runners), haha. Aber anscheinend macht Alexandra auch eine Halloweenparty wie ich gehört habe. Ich weiß noch nicht, ob ich hingehe. Kommt darauf an, wie die Zeit ist (Paul geht ja immer gern zur Abendvorstellung) und ob man sich verkleiden kann (wenn nicht, dann werde ich auch jedem Fall nicht hingehen - Halloween ohne Verkleidung?), lol. Ich hoffe, Du wirst ein cooles Halloween haben in England.

    ReplyDelete
  10. Liebe Martha, ich habe gerade bemerkt, dass es lange her ist seitdem ich hier wieder was geschrieben habe. Der einfache Grund ist einfach, dass wir in der Schule so viel zu tun haben. Es ist wirklich richtig anstrengend und nicht zu vergessen: Der Druck. Ich bin froh, wenn die zwei Jahre vorbei sind und ich aus der Schule raus bin. Du hast dann ja noch ein Jahr, also viel Glück schon mal und dass Du nicht durchdrehst.

    ReplyDelete
  11. Liebe Martha, ich habe lange nicht mehr hier geschrieben und jetzt ist es schon das neue Jahr. Ich weiß nicht, vieles ist passiert. Du warst zum Beispiel über Weihnachten in Deutschland und es war richtig schön, Dich wieder zu sehen (und auch Nicole, die habe ich nämlich auch ziemlich lange nicht getroffen). Jetzt ist es nach 20 Uhr und morgen beginnt wieder die Schule nach der Weihnachtspause. Es ist komisch, dass das erste Semester Ende Januar dann auch vorbei ist. Ich muss ehrlich sagen, dass das Semester nicht so super war, was die Noten und so weiter angeht, also lege ich Dir nur sehr ans Herz, gleich zu Beginn an Deines ersten Semester dich anzustrengen, weil es wie im Flug vergeht und dann sitzt du auf deinen schlechten Noten bis zum Abi.
    Wir (Anna Elisabeth und ich) haben letztens (letzter Schultag vor Weihnachten) ein Jahrgangstreffen veranstaltet und ich weiß immer noch nicht, was ich davon halten soll. Einerseits ist es cool, dass sich so viele gemeldet haben für das Theaterstück (fast alle) und dem Abikomitee (ungefähr 20), aber ich denke nicht, dass es beim Komitee eine gute Entscheidung ist, 20 Leute reinzulassen. Ich meine, du kennst unsere Klasse. Wir werden uns alle später die Augen rausreißen, weil jeder unbedingt seine Sachen durchbringen will. Und außerdem wird die andere Mehrheit dann auch nur herumsitzen und nichts tun. Es haben doch auch nur Max, Huso, Anna Elisabeth, Verena und ich bei der Uni ausgeholfen, um Geld in die Abikasse zu bringen. Meine Schwester sagt, dass es gut wäre, wenn es nur ungefähr 5 Leute übernehmen - das war bei ihr auch so und ihre Abifeier, -party und -ball war echt richtig gut. Ich denke, unsere Jahrgangsstufe unterschätzt das Ganze einfach viel zu sehr, aber als ich das gemeint hatte, waren alle ja der Überzeugung, dass es besser ist je mehr Leute mitmachen, also fuck it. Bei solchen Dingen vermisse ich Deine Imperator-Rolle, Martha.
    Was ist sonst so passiert? Ach, wegen der Studienfahrt. Wir haben uns ja alle angemeldet und theoretisch müsstest Du ja dann mit uns fahren, aber wie läuft das dann mit euch? Fährt ihr dann automatisch nach Weimar mit, weil sich da so wenig angemeldet haben? Das wäre nämlich richtig doof. Allgemein bin ich wahrscheinlich die Einzige, die sich nicht so krass auf die Studienfahrt freut, haha. Ich weiß auch nicht, vielleicht wird's ja doch totalübersaumäßigsuperduperkrass.
    Ich sollte mir meine Unterlagen für den morgigen Schultag mal besser ansehen (ja, in der 11. muss man immer für den nächsten Tag gewappnet sein - ist jedenfalls bei den Naturwissenschaften so). Nächste Woche beginnen dann auch wieder die Klausuren (und ich weiß noch immer nicht, wann wir die Latein-Klausur wiederholen) und ich hoffe nur, dass es sehr schnell vorbei geht. Ich hoffe, dir geht es gut und du hast die Feiertage genossen und dass du deinen Mock-Dingens-Test da schaffst - Mathe ist hier wirklich die Hölle.

    ReplyDelete
  12. Liebe Martha, ich lenke mich gerade schon wieder ab, damit ich nicht für den Chemie-Test morgen lernen muss, ugh. Die nächste Woche ist die letzte mit Klausuren, dann müssten wir alle durch haben (es sei denn, irgendein Lehrer will eine wiederholen) und ich bin schon echt froh darüber. Außerdem ist nächste Woche Tag der offenen Türen und unsere Klasse will einen Kuchenbasar veranstalten für die Abikasse. Ich hoffe, das bekommen wir hin, denn momentan haben sich nicht viele dafür eingetragen. (Man bekommt eh nicht so viel bei solchen Basaren, also von daher ist es eigentlich auch nicht so wichtig.) Ich bin ziemlich nervös, um ehrlich zu sein, was die nächste Woche angeht. Ich meine, das Semester ist ja bald vorbei und die Noten sind auch nicht so super, weswegen diese letzten Tests natürlich alles raushauen müssten. Es ist echt anstrengend gewesen dieses Semester. Man kommt im Dunklen in die Schule und geht im Dunklen wieder nach Hause, und dann muss man sich an das Lernen und an die Hausaufgaben setzen, obwohl man überhaupt keine Nerven mehr hat - ziemlich deprimierend, wenn du mich fragst. Meistens schmeiß ich mich nach der Schule gleich ins Bett bis ich mich dann abends/nachts an die Aufgaben setze - so erschöpft ist man. Ich hoffe, dir geht es da anders, wenn du dein erstes Semester antrittst (du hast dann wahrscheinlich auch einen besseren Stundenplan als ich).

    ReplyDelete
  13. Liebe Martha, heute war Tag der offenen Tür in der Schule und ich muss sagen, dass der Kuchenbasar echt gut gelaufen ist! Unsere Kuchen waren nach anderthalb Stunden schon fast leer und wir mussten mehrmals die Preise erhöhen, aber nach ungefähr zwei Stunden war alles weg! Wir haben ein bisschen mehr als 75€ eingenommen, was echt schon viel ist (vielleicht erinnerst du dich an unseren Kuchenbasar vor einigen Jahren).
    Jedenfalls habe ich mich heute auch ein bisschen mit Frau Töppner unterhalten über dich (ich sehe sie ja kaum noch, weil ich kein Geografie mehr habe und sie im anderen Haus unterrichtet), also über dein Deutschlandbesuch über die Weihnachtsferien oder deinen Blog (anscheinend ist sie auch fleißige Leserin, da konnte man viel miteinander reden, haha). Sie hat auch erzählt, dass sie deinen Blog echt mag und sie immer abends den liest und sich immer freut. Aber anscheinend scheint etwas nicht mit der Kommentarfunktion bei ihr auf deinem Blog funktioniert zu haben, weil sie meinte, dass sie mehrmals mal kommentieren wollte und dann hat sie auch alles ausgewählt, aber irgendwie wurde das dann nachher nicht mehr angezeigt. Sie meinte auch, dass sie dir deswegen auch mal geschrieben hat, aber da kam nichts zurück oder so. Jedenfalls haben wir uns darüber unterhalten, dass sie dir immer Mails schreibt und dann noch über das Weihnachtsgeschenk von Paul, Ronny und mir (Paul kam nämlich auch in die Schule und hat sich mit ein paar Lehrern unterhalten - zum Beispiel meinte er zu Frau Müller, dass er in Englisch jetzt auf 1 steht und es ihr sicherlich weh tut, dass zu hören, lol) und über Lea und Marie (die ihr anscheinend vor ihrer Reise gesagt haben, dass sie viel schreiben werden, aber bis jetzt nichts kam, aber du kennst die beiden ja). Sie scheint auch Leas Blog zu lesen, aber du bist ja noch aktiver im Schreiben und Berichten, was uns beide freut. Sie fand's auch schade, dass du nicht da warst beim letzten Schultag vor Weihnachten, weil du so spät ankamst, aber das hat sie dir wahrscheinlich alles selbst schon geschrieben. Aber ja, echt cool, dass man sich mit Lehrern über Blogs unterhalten kann, haha.
    Ich fühle mich momentan so entspannt, weil wir letzte Woche unsere letzten Klausuren geschrieben haben und es jetzt wieder alles etwas (zwar nicht ganz, aber besser als nichts) ruhiger ist, wenn man das so nennen kann. Nächste Woche müssen wir dann nur noch unsere Punkte in die Studienbücher schreiben und dann kommt auch bald das zweite Semester, hui. Ich sag dir, das erste Semester ist der Horror, weil man es nicht gewohnt war, so viel arbeiten zu müssen und so viele Erwartungen zu erfüllen. Nach der (verhauten) Mathe-Klausur letzte Woche meinte Herr Lühr auch, dass das normal ist - das "Elftklässersyndrom", was heißt, dass es immer so ist, dass die Elftklässler total gestresst und fertig sind. Deshalb weiß ich es sehr zu schätzen, dass Herr Lühr immer alles entspannt macht und uns auch immer mehr Zeit gibt als nötig (und das, obwohl wir jetzt nur zwei Zensuren haben für's Semester).

    ReplyDelete
  14. Liebe Martha, es ist mittlerweile Dienstag - der zweite Tag des zweiten Semesters und ich muss sagen, bisher läuft's ganz gut (jaha, zwei Tage könnten auch super schlecht gelaufen sein). Vielleicht liegt es daran, dass ich morgen nur zum zweiten Block für den zweiten Block muss - Philosophie. Und danach kann ich wieder nach Hause, viele unserer Lehrer sind nämlich irgendwie aus unbekannten Gründen krank geschrieben. Trotzdem stehen schon die ersten Tests an, aber irgendwie fühlt sich das nicht mehr so schlimm an, was daran liegt, dass man sich (ich jedenfalls) nun an diesen ganzen Druck und Stress gewöhnt hat. In den letzten Wochen habe ich das schon öfters von Elftklässlern gelesen - dass das erste Semester die "Eingewöhnungsphase" ist. Jetzt ist man drin im Stoff (oder auch nicht) und in den Anforderungen. Hätte man das bloß schon im ersten Semester alles gewusst - nützt nichts, das zählt wohl nun zum Abitur. Auf jedem Fall glaube ich, dass es bei Dir nicht anders sein wird. Es sei denn, Du wirst in England auch so getrimmt wie wir - dann hast Du Dich ja schon eingewöhnt. Trotzdem ist es anstrengend, keine Frage. Aber irgendwie habe ich nicht mehr das Bedürfnis, jeden zu sagen, wie scheiße das ist, haha. Eigentlich ist das ziemlich traurig, aber was soll's.
    Irgendwie sehne ich mich aber trotzdem schon auf den Sommer. Die zwei Wochen waren gut, aber sechs Wochen wären natürlich perfekt. Dann seid ihr ja auch alle wieder da. Aber um ehrlich zu sein, habe ich keine Ahnung, wie das werden soll danach. Ich glaube, der Kontakt wird sich zu allen geschwächt haben - obwohl Du Dir von allen wohl am meisten die Mühe gemacht hast, den Kontakt zu der Klasse aufrechtzuerhalten. Aber seien wir mal ehrlich, so wird's auch sein, wenn wir alle unseren Abschluss in der Tasche haben. Jeder geht seinen Weg und nicht alle werden in Kontakt bleiben. So ist es wohl, und irgendwie fühlt es sich für mich nicht nach etwas negativen an. Und ich will momentan sowieso nur noch die restlichen drei Semester hinter mich bringen, obwohl ich mir nicht mehr sicher bin, was ich nach der Schule mache. Wenn man so "nah" am Ende ist und man sich schon halb vorstellen kann, was das Resultat der ganzen Schulzeit sein wird, dann stellt man viele Ziele infrage. Ich glaube, ich strebe kein Medizinstudium mehr an. Die Zulassungsnoten und meine jetzigen Noten betrachtend, wird es immer mehr klar. Aber hey, frag mich in drei Jahren nochmal. Ich mache wahrscheinlich etwas total unerwartetes. Ich hoffe, Du hast schon mehr Ahnung als ich über deine Zukunft und wenn nicht, ist's wohl auch nicht schlimm.

    ReplyDelete
  15. Liebe Quynhi, kennst du das, wenn du einfach in einem Moment denkst 'Jetzt ist es soweit, jetzt bin ich bereit'? Denn genau das habe ich gerade gefühlt. Ich lag auf meinem Bett, mal wieder total fertig mit der Welt und allem um mich rum und dann musste ich an deinen kleinen Umschlag im Buch denken. Das ganze Jahr über, egal wie schlimm das Heimweh war, dachte ich immer, ich müsste es schaffen, ohne den Brief zu öffnen. Und jetzt bin ich so unglaublich glücklich, gewartet zu haben. Ich bin um ehrlich zu sein überwältigt, wie viel Mühe du dir dafür gegeben hast! Ich denke ich werde nie in Worten ausdrücken können, wie dankbar ich dir in diesem Moment für alles bin! Ich werde gleich auf jeden einzelnen Post antworten. Ich weiß es kommt ziemlich spät, aber jeder einzelne ist es einfach wert, eine Antwort zu erhalten! Was du da geschrieben hast, hat teilweise exakt auf meine Situation bzw zu meinen Gedanken gepasst, worüber ich jedes mal schmunzeln musste. Dann musste ich wieder heulen, weil du mich daran erinnert hast, wie schnell diese wunderbare Zeit vergangen ist. Wenn ich ehrlich bin, denke ich, dass ich nie dankbar genug war. Für alles. Für diese Freundschaften, die mittlerweile ja doch schon ziemlich lange existieren. Für diese Momente. Diese Erinnerungen. Alleine unsrer bezaubernde Klassenlehrerin.....damals haben wir sie verflucht, aber mal ganz ehrlich? Ohne sie wäre es doch tot langweilig geworden! Meinst du nicht? Und es ist nur eines der vielen Dinge, die uns verbinden und an die wir uns später - was in diesem Fall schon jetzt ist, mit einem Lächeln zurück erinnern können. Ich bin so unglaublich stolz auf euch, wie ihr die 11. Klasse alle so gemeistert habt! Ich denke ich hätte das jetzt noch nicht so hinbekommen. Aber wer weißt das schon. Jetzt ist das Jahr fast vorbei. Und man merkt erst, wie sehr man sich verändert hat, wenn man auf solche Dinge zurück schaut. Ich weiß nicht ob ich mich in diesem Jahr sehr verändert habe. Ich weiß nicht ob ich mich nicht genauso zu der Anna entwickelt hätte, die ich jetzt bin. Aber eins weiß ich und habe ich über das Jahr so oft gemerkt. Du meintest ich war das Herz der Klasse? Nun um ehrlich zu sein hat mein Herz nie ganz diese Klasse mit den total verrückten Menschen verlassen. Ich mag sehr weit weg sein und es mag Phasen geben, in denen ich mich seltener gemeldet habe..aber letztendlich habe ich so oft an euch gedacht. Habe mir vorgestellt wie es wäre, jetzt einfach in ein Flugzeug zu steigen und nach Hause zu kommen. Wie ihr sein würdet, reagieren würdet. Ich habe so oft darüber nachgedacht, als ich eine Klasse durch London oder Brighton wandern gesehen habe. Wie schön es wäre euch stattdessen zu sehen. Unsere verrückte Truppe, mit der wir Jahre lang erwachsen worden. All diese Erinnerungen werden uns immer bleiben. Egal in welche Richtung uns das Leben manchmal treibt. Diese Zeit mit euch wird immer in meinem Herzen bleiben. Und jetzt bleibt nur noch eins zu sagen: Danke. Ein einfaches, simples, Danke Quynhi. Für alles. <3

    ReplyDelete

Dear whoever is reading this, everything is going to be alright.